- Reiseziele
- Tipps
- Teesorten
- Kulinarisches
- Kolonien
- Spaniens Inselwelten
   
  - Barcelona
- Madrid
- M�laga
- Valencia
- Toledo
- Sevilla
- Cordoba
- Granada
- Marbella
- Pamplona
- Bilbao
- Saragossa
- Murcia
   
 
Balearen
- Mallorca
- Menorca
- Ibiza
- Formentera
- Cabrera

Kanaren
- La Palma
Die gr�ne Insel
- Teneriffa
- La Gomera
- El Hierro
- Gran Canaria
- Fuerteventura
- Lanzarote
  - Reiseportale
- Pauschalreisen
- Singlereisen
- Wandern Mallorca
- Wandern Teneriffa
- Hochzeitsreisen
- Island Reisen
- Pauschalreisen
  Spanien

- Backpacker Info

Auf Spanien-Infos.de findest du viele Informationen rund um Spanien und die Balearen

Backpacking Tipps und Gefahren

Immer mehr Menschen zieht es in die Ferne und dabei kann einiges passieren. Im positiven und im negativen. Backpacking liegt im Trend, blo mit Rucksack oder Trolley ausgestattet, geht die Reise los ins Nirgendwo. Das ist wahrhaftig das Motto mancher Reisenden, die einfach nur die Welt von ihrer schnsten Seite entdecken mchten. Dennoch ist es vom Vorteil, wenn Sie sich vorab einen kleinen Backpacking Plan zu Recht legen. Schlielich ist die Urlaubskasse irgendwann leer.

Vorbereitung aufs Backpacking

Es kommt darauf an, welcher Reisetyp Sie sind. Bereisen Sie 20 Lnder in einem Monat oder wandern Sie blo durch Sditalien oder durch Bayern? Es ist ein Gercht, dass Backpacker stets in Thailand unterwegs sind und hufig am Bahnhofsvorplatz schlafen. Ferner gibt es Rucksackreisende die im 5-Sterne-Hotel einchecken oder per First-Class jetten. Egal ob jung oder alt, Sie knnen sich den Traum einer solchen Backpacking Reise nach wie vor erfllen.

Der ungefhre Reiseverlauf ist wichtig, weil Sie schlielich fr die einen oder anderen Lnder ein Visum bentigen. Zwar gibt es fast berall Notfalls Visa, welche jedoch teils ber 100 Euro kosten. Planen Sie einen spontanen Trip in die Staaten, werden Sie wahrscheinlich nicht weit kommen. Beantragen Sie, wo mglich, bereits vor dem Backpacking die Visa Antrge und schtzen Sie grob, wie lange Sie in etwa in den einzelnen Lndern bleiben. Ist beispielsweise Backpacking in Indien geplant, wo Sie 5-10 Wochen verbringen, knnen Sie von dort aus, bequem ein Visum fr Australien buchen. Notieren Sie sich ferner, welche Visumantrge online mglich sind und wo Sie direkt zur Botschaft mssen. In manchen Regionen wird es schwierig sein, jegliche Botschaften zu finden. Vor allem, wenn Sie sich irgendwie in der Pampa befindet, wo wahrscheinlich auch das Internet streikt.

Neben den Einreisegenehmigungen ist eine zweite Sache sehr wichtig, das Geld. Einerseits ist Bargeld notwendig, weil es in manchen Ortschaften keine Geldautomaten gibt, anderseits ist die Diebstahlgefahr auf Reisen gro. Packen Sie nur so viel ein, wie notwendig ist und verwenden Sie die guten alten Reisechecks. Eine Kreditkarte ist auch ideal, falls Sie keine erhalten oder andere Zahlungsmglichkeiten bevorzugen, tut es in den meisten Lndern eine Prepaidkarte. Nur Achtung, bei Mietwgen und manchen Luxushotels knnte es Probleme wegen der Kaution geben. Tipp: Vorab anfragen, ob eine Barzahlung mglich ist. Komplett auf Bargeld verzichten, wre keine gute Idee, allen voran nicht in den Entwicklungslndern, wo sich mancherorts Kreditkartenzahlungen noch in weiter Ferne befinden.

Die Sache mit dem Backpacking Zimmer

Viele Backpacker drehen Ihren Euro dreimal um und schlafen deswegen gerne in kuscheligen Dorm Rooms = Schlafslen. Vorteilhafter ist ein Einzelzimmer samt Safe, wo Sie Ihre Wertsachen sicher unterbringen. In groen Slen ist die Diebstahlgefahr hher als in Einzelzimmer. Tipp: Wichtige Sachen direkt an der Rezeption hinterlegen und eine Besttigung verlangen. Ein Teil der wichtigen Reiseunterlagen bleibt immer am Zimmer und ein anderer am Krper. So kommen Sie am besten davon und es ist im Falle eines Diebstahles nicht alles verloren. Tipp: Buchen Sie Zimmer hchsten fr eine Nacht und lassen Sie sich nicht von Internetbewertungen tuschen. Nach dem Sie eine hoffentlich ruhige und sichere Nacht verbrachten, drfte einer weiter nichts im Weg stehen. Kaufen Sie niemals die Katze im Sack - dieser Spruch gilt quasi bei allen Dingen auf Reisen.

Wer sich als Backpacker anpasst, fllt weniger auf

Diesen Tipp kennen Sie wahrscheinlich schon lnger, dass Touristen die als solche erkennbar sind, schneller als Opfer auserkort werden als jene, die nicht auffallen. Nehmen Sie diesen Ratschlag bitte ernst, vor allem, als Alleinreisender ist Anpassung wichtig. Besonders Frauen sind davon betroffen, die beispielsweise in Indien reisen. Dort fanden in den letzen Jahren zahlreiche Vergewaltigungen statt und Sie schtzen Sie sich ein wenig davor, wenn Sie nicht zu freizgig durch die Ortschaften schlendern. Abgesehen davon, dass es sich nicht gehrt, ziehen Sie weniger fremde Blicke auf sich. Machen Sie sich im Vorfeld mit dem jeweiligen Land vertraut, um zu wissen, wie es dort so luft. In Indien gucken Frauen den Mnnern nicht in die Augen. Tun Sie dies, machen Sie sich bereits verdchtig und der Mann versteht die Signale eventuell falsch. Andere Lnder, andere Sitten, holen Sie sich im Vorfeld Reisefhrer oder unterhalten Sie sich in einschlgigen Reiseformen ber diese Dinge, um nichts falsch zu machen.

Unterschtzen Sie die Gefahren nicht

Manch ein Backpacker glaubt, die Welt ist nur fr Ihn da und alles ist Wonne Sonnenschein. Die Realitt sieht leider ein wenig anders aus, abseits der Reiseblogs, wo die Blogger chillig in einer Hngematte liegen und trumen, geht es in der Realitt ein wenig anders zu. Informieren Sie sich vorab beim Auswrtigen Amt, welche Gefahren derzeit im Wunschreiseland bestehen und nehmen Sie diese ernst. Statt zwanzig Busse mitten in der Nacht, empfiehlt sich ein Taxi, egal ob in Nepal oder in Chicago, damit fahren Sie noch am sichersten. Tipp: Buchen Sie vorab einen serisen Taxi- oder Transferdienst, um nicht auf Betrger reinzufallen. Leider gibt es auch in diesem Bereich unschne Erfahrungen. Dennoch kommen Sie eher an, als mit den ffentlichen Verkehrsmitteln die irgendwo im Nichts stehen bleiben. Nicht berall auf der Welt, fhrt es sich so komfortable wie mit der Deutschen Bahn.

Sobald Sie vom Backpacking retour sind, werden Sie nie wieder ein schlechtes Wort ber diese sagen. Andere Lnder verndern und erweitern das Bewusstsein, zwar werden sich manche Hindernisse in den Weg stellen, die Sie jedoch mit Bravour meistern. Der Vorteil an Backpacking ist, in der Regel haben Sie reichlich Zeit und drfen lernen mit sich selbst auszukommen. Natrlich lernen Sie auch zahlreiche andere Reisende und Einheimische beim Backpacking kennen, alleine Reisen bedeutet nicht einsam sein. Ob alleine oder in der Gruppe, ob mit Koffer oder Rucksack, im Endeffekt werden Sie doppelt so viel Gepck heim schleppen, an reichlichen Erfahrungen und wunderbaren Erinnerungen.

Viel Spa bei Ihrem nchsten Tripp!



Spanien ist fr ihre schnen Landschaften und ihre tolle Kultur bekannt. Whle einfach im Men links aus den Optionen, die dich besonders ber Spanien interessieren. Neben den Inseln gibt es natrlich auch die Stdte Spaniens, die eine Reise wert sind.