- Reiseziele
- Tipps
- Teesorten
- Kulinarisches
- Kolonien
- Spaniens Inselwelten
   
  - Barcelona
- Madrid
- Málaga
- Valencia
- Toledo
- Sevilla
- Cordoba
- Granada
- Marbella
- Pamplona
- Bilbao
- Saragossa
- Murcia
   
 
Balearen
- Mallorca
- Menorca
- Ibiza
- Formentera
- Cabrera

Kanaren
- La Palma
Die grüne Insel
- Teneriffa
- La Gomera
- El Hierro
- Gran Canaria
- Fuerteventura
- Lanzarote
  - Reiseportale
- Pauschalreisen
- Singlereisen
- Wandern Mallorca
- Wandern Teneriffa
- Hochzeitsreisen
- Island Reisen
- Pauschalreisen
  Spanien

- Backpacker Info

Auf Spanien-Infos.de findest du viele Informationen rund um Spanien und die Balearen

Pata Negra Schinken

Der Jamón Pata Negra bzw. Pata Negra genannt, ist ein roher Schinken aus der Region Extremadura in Spanien. Pata Negra ist eine Delikatesse und kann es sowohl in der Qualität als auch im Preis mit seinen italienischen Verwandten Prosciutto di Parma und San Daniele Schinken bzw. seinem spanischen Verwandten, dem Serranoschinken, aufnehmen.

Pata Negra ist dunkler und würziger im Geschmack und mit mehr Fett marmoriert als vergleichbare roher Schinken. Er kommt in drei Qualitätsstufen in den Handel. Die höchste Qualitätsstufe hat der Pata Negra de Bellota D.O. Dehesa de Extremadura. Diese Delikatesse wird von sehr vielen Experten als der beste Schinken der Welt bezeichnet.

Der Rohschinken darf alleinig aus den halbwild aufgewachsenen Schweinen der Iberica Rasse gemacht werden. Diese Schweine ernähren sich einzig aus Eicheln sowie wilden Gewürzkräutern, was ihrem Fleisch eine besondere Würze gibt. Überdies ist das Fleisch des schwarzen iberischen Schwein infolge der permanenten Bewegung in der freien Natur mit Fett durchwachsen was den Schinken besonders zart macht. Die meisten iberischen Schweine haben eine schwarze Klaue, der der Schinken auch seine Namen verdankt ("Pata Negra" = "schwarze Klaue"). Gelegentlich wird der Schinken auch Jamón Pata Negra ("Schwarzklauenschinken") genannt.

Zur Erzeugung des Schinkens werden die Hinterkeulen der Schweine abgespült und während mehrerere Wochen mit Salz massiert respektive in Salz gerollt. Daraufhin wird das Salz abgewaschen und der Schinken für 12 bis 28 Monate zum Trocknen aufgehängt. Aufgrund den recht sparsamen Gebrauchs von Salz ist das Risiko, dass der Schinken während des Trocknungsprozesses verdirbt, ziemlich hoch. Ungefähr jeder fünfte Schinken verdirbt während des Reifungsprozesses. Diese Tatsache und der sehr hohe Arbeitsaufwand ztur Herstellung des Schinkens machen den Pata Negra zu einem echten Luxuslebensmittel.

Spanien ist für ihre schönen Landschaften und ihre tolle Kultur bekannt. Wähle einfach im Menü links aus den Optionen, die dich besonders über Spanien interessieren. Neben den Inseln gibt es natürlich auch die Städte Spaniens, die eine Reise wert sind.