- Reiseziele
- Tipps
- Teesorten
- Kulinarisches
- Kolonien
- Spaniens Inselwelten
   
  - Barcelona
- Madrid
- Málaga
- Valencia
- Toledo
- Sevilla
- Cordoba
- Granada
- Marbella
- Pamplona
- Bilbao
- Saragossa
- Murcia
   
 
Balearen
- Mallorca
- Menorca
- Ibiza
- Formentera
- Cabrera

Kanaren
- La Palma
Die grüne Insel
- Teneriffa
- La Gomera
- El Hierro
- Gran Canaria
- Fuerteventura
- Lanzarote
  - Reiseportale
- Pauschalreisen
- Singlereisen
- Wandern Mallorca
- Wandern Teneriffa
- Hochzeitsreisen
- Island Reisen
- Pauschalreisen
  Spanien

- Backpacker Info

Auf Spanien-Infos.de findest du viele Informationen rund um Spanien und die Balearen

Mallorca


Mallorca, oft auch "Perle des Mittelmeers" oder „Insel der Sonne“ genannt, stellt für viele sonnen- und ferienhungrige Urlauber, va. aus dem mitteleuropäischen Ländern, das perfekte Reiseziel dar (der Flughafen von Palma ist der meist frequentierte ganz Spaniens!). Die Insel lockt nicht nur mit wunderschönen Sandstränden und verträumten Buchten, sondern kann auch eine kulturelle Seite aufweisen. Sie ist ideal für alle Altersgruppen, denn sowohl „Party-Verrückte“ (Ballermann), als auch Sportbegeisterte (va. Wanderer oder Radfahrer) oder Kultur-Fans kommen voll auf ihre Kosten. Die Insel bietet eine bunte Mischung aus Erholung, Unterhaltung und Kultur.

Mallorca hat eine Oberfläche von 3.640 km2 und stellt somit die flächenmäßig größte Insel der Balearen dar. Sie hat 610.000 Einwohner, davon 50.000 deutsche Residenten. Die Hauptstadt ist Palma de Mallorca mit 350.000 Einwohnern. Die Sprache de Volkes auf Mallorca ist das Mallorquin und gilt als Dialekt des Katalanischen. Neben spanischen gibt es auch zahlreiche französische Einflüsse auf die Sprache.

Das Klima Mallorcas ist sehr ausgeglichen. Es gibt kaum einen Monat in dem die Temperaturen unter 0 °C sinken, dennoch wird es in den Sommermonaten sehr warm, wobei die Temperatur selten 33 °C übersteigt. Deshalb findet man auch im Winter viele Touristen, die aus der Kälte auf die Insel „fliehen“.

Die verschiedenen Naturräume versprechen eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Im Nordwesten liegt das Küstengebirge, das die Winde abhält und somit zum milden Klima der Insel beiträgt, im Osten findet man den felsigen Küstenstreifen. Dazwischen befindet sich die große Ebene mit vielen fruchtbaren Feldern, uralten Olivenbäumen, Orangenhainen und Mandelbäumen. Natürlich findet man auch herrliche lange Sandstrände und einsame Buchten (der längste Sandstrand liegt zwischen Puerto Alcudía und Can Picafort).

Die Hauptstadt, von den Einwohnern La Ciutat genannt, begeistert mit einer wunderschönen Bucht, der Bahía de Palma. Neben dem Hafen ist die Kultur der Stadt besonders sehenswert. Die Kathedrale La Seo ist das Wahrzeichen Palmas. Vom 14. bis zum 19. Jahrhundert wurde an ihr gebaut, doch im 20. Jahrhundert gestaltete man das Innere neu. Zu den faszinierendsten Ergebnissen gehört die Puerta del Mirador, das dem Meer zugewandte Tor, die Kapellen Capilla Real und Capilla de la Trinidad und das Museum mit vielen Meisterwerken (va. aus dem Barock). Auch La Almudaina ,der königliche Palast, La Lonja ,das Museum der Schönen Künste oder Paseo del Borne, das Herz des historischen Zentrums und zugleich eine der belebtesten Straßen Palma de Mallorcas mit vielen mittelalterlichen Gassen und eleganten Palastbauten, sind einen Besuch wert. Am Playa de Palma, dem berühmten 9 km langen feinsandigen Badestrand zwischen Can Pastilla und S'Arenal, laden zahlreiche Diskotheken und Bars zum Feiern ein.
Ca. 15 km südöstlich von Palma findet man die wunderschönen Strände von El Arenal, eines der touristischen Zentren. Viele verschiedene Sport- und Freizeitangebote werden geboten und auch dort lässt es sich richtig gut abfeiern.
Doch nicht nur die Hauptstadt hat Kultur zu bieten. In der Bergkette Sierra de Tramuntana, im Nordosten, sollten Sie die in typisch mediterraner Landschaft gelegene Ortschaft Calvia besuchen. Die romanisch-gotische Kirche Iglesia Parroquial und das Schloss Castillo de Bemdinat sind nur einige Sehenswürdigkeiten.
Die Stadt Pollença, die am Fuß zweier Berge liegt, von denen sich ein hervorragender Rundblick bietet, ist geradezu ein Muss. Der Turm Atalaya de Formentor, aus dem 16. Jahrhundert, die Ruinen der Festung Castell del Rei, aus dem 14. Jahrhundert, die Parroquia de Santa María de los Angeles, ein Tempel griechisch-römischen Stils, das Sanctuario de Puig de Maria und ein sehenswerter Kalvarienberg laden zu einem Besuch ein. Auch das Museum der Stadt zeigt Gemälde, mittelalterliche Kunst und eine sehr interessante zoologische Sammlung. In der unmittelbaren Umgebung kann man sich auf den herrlichen Stränden Cala de San Vicente und Playa de Formentor erholen.
Porto Christo hat eine hohe touristische Bedeutung. Zu sehen gibt es die Naturhöhlen Cuevas de Drach (= Drachenhöhlen; größten Tropfsteinhöhlen Europas), mit einem unterirdischen See, das Acuario, in dem man die Unterwasser-Fauna der Balearen bestaunen kann und der Exotic-Park mit zahlreichen Kakteen und exotischen Vögeln.
Des Weiteren ist der Naturpark Parque de la Albufera zu nennen, denn um ihn herum führt ein 12 km langer Radwanderweg.
Auch das Nachtleben Mallorcas hat einiges zu bieten: Diskos, Bars und Restaurants findet man vor allem in Palma, dort kann man sich so richtig austoben, denn in vielen Diskotheken wird es ab 4.00 Uhr erst so richtig voll. Ob gemütliche Bar oder heiße Latino-Disko, für jeden Geschmack bietet ein Mallorca Urlaub. Für die Partygänger, die eine günstige uns zentrale Unterkunft suchen, sollten sich eine Ferienwohnung in Mallorca bei tourist-online.de mieten. Dann bleibt zumindest hier der Geldbeutel geschont.
Spanien ist für ihre schönen Landschaften und ihre tolle Kultur bekannt. Wähle einfach im Menü links aus den Optionen, die dich besonders über Spanien interessieren. Neben den Inseln gibt es natürlich auch die Städte Spaniens, die eine Reise wert sind.